Neuer Masterstudiengang Life Cycle & Sustainability

78612Das Institut für Industrial Ecology an der Hochschule Pforzheim bietet seit dem Sommersemester 2015 einen Masterstudiengang an – Life Cycle & Sustainability. Derzeit sind 24 Studenten im Master Life Cycle & Sustainability eingeschrieben. Schwerpunkt des Studiengangs ist v.a. seine Praxis- und Projektbezogenheit, um den Studierenden die Möglichkeit zu geben ihr theoretisches Wissen praktisch anzuwenden.

Mehr Informationen zum interessanten neuen Studiengang am Institut Industrial Ecology in Pforzheim erhalten Sie hier.

Veröffentlicht unter Lehre | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Regionale Klimaanpassung im Küstenraum

9783731611387_170Die fortschreitende Klimaänderung mit weiter steigenden Temperaturen, saisonalen Niederschlagsänderungen, dem Anstieg des Meeresspiegels und dem möglicherweise gehäuften Auftreten von Extremereignissen wird die Risikopotenziale in klimasensiblen Handlungsfeldern und Wirtschaftssektoren in Küstenregionen deutlich erhöhen. Klimaanpassung wird daher zur Notwendigkeit, wobei nur teilweise klar ist, an was genau sich die genannten Systeme vorsorgeorientiert anpassen sollen und in welchen zeitlichen Dimensionen. Das nun erschienene Sammelwerk von Gleich und Siebenhühner beschäftigt sich mit den Herausforderungen, Analyseansätzen, Zielen und Handlungsmöglichkeiten für eine Anpassung an den Klimawandel in Küstenräumen. Die Beiträge stellen generelle Herausforderungen, Konzepte und Lösungsansätze vor und illustrieren sie anhand der Ergebnisse, konkreten Erfahrungen und Pilotprojekte des Forschungs- und Entwicklungsprojekts „nordwest2050 – Perspektiven für klimaangepasste Innovationsprozesse in der Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten“.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: Infoblatt_Regionale Klimaanpassung.

Veröffentlicht unter Veröffentlichungen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

World Resources Forum 2015 in Davos, 11 – 14 October 2015

Word_Resources_Forumx2World Resources Forum 2015 takes place from 11 – 14 October in Davos, Switzerland. The overall theme of this year’s conference is “Boosting Resource Productivity by adopting the Circular Economy”.

Key topics:

  • Circular economy and decoupling
  • Technological innovation, business and finance
  • Targets, indicators, and benchmarks for resource use
  • Lifestyles and education

The conference addresses various categories of resources, such as raw materials, water, air, land and soil, biomass and biodiversity. Submissions in the four key topics can address resource relevant issues such as: recycling, energy supply and systems integration, ICT, cities and infrastructure, transportation, and food and agriculture.

For more information, click here.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

OSCE-days 2015

5dc8bf1b9f59187aDie Open Source Circular Economy- days sind eine globale Veranstaltung zum Thema Open Source für eine „zero waste” Kreislaufwirtschaft. Interdisziplinäre Teams werden in Challenges die Themen Kreislaufökonomie, Abfallwirtschaft, Umwelt- und Ressourcenschutz, Open Source und generell Nachhaltigkeit gemeinsam erarbeiten und offen diskutieren.

Dieses Jahr finden die OSCE-days vom 11.-15. Juni in Berlin statt.

Weitere Informationen zu den OSCE-days und zum Call for Challenges finden Sie hier.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

11. Ökobilanzwerkstatt 2015

oekobilanzwerkstattIn diesem Jahr wird die Ökobilanzwerkstatt vom Institut für Industrial Ecology der Hochschule Pforzheim organisiert. Die Ökobilanzwerkstatt ist eine Veranstaltung des Netzwerks Lebenszyklusdaten für AbsolventInnen, DoktorandInnen und junge WissenschaftlerInnen, die auf dem Gebiet der Ökobilanzierung forschen oder diese für angewandte Fragestellungen einsetzen.
Die 11. Ökobilanzwerkstatt findet vom 14. bis 16. September an der Hochschule Pforzheim statt. Weitere Informationen zur Veranstaltung und den Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Conference „How efficient is electro mobilty“?

NeuesBildWhat do we really know about the efficiency of electro mobility? Automobiles for example are becoming lighter, smarter, safer and steadily more electric. Each of these trends will demand new types and new combinations of materials – materials and systems that will be increasingly complex.

The Hanse Wissenschaftskolleg HWK in Delmenhorst together with the Carl von Ossietzky University Oldenburg is organizing a conference on “How efficient is electro mobility” for two days in Delmenhorst, near Bremen. The international conference takes place on June 4 and 5, 2015 and there is a possibility to join a company excursion on June 3. On June 1 and 2 phd students can participate in a joint phd summer school.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Gehen uns die Rohstoffe aus?

78612

Spätestens seit dem Bericht des Club of Rome von 1972 wird dieses Thema immer wieder kontrovers diskutiert. Das International Resource Panel hat im Auftrag der UNEP einen vielbeachteten Bericht zum Thema Rohstoffe und dem sparsamen Umgang mit ihnen veröffentlicht. Eines der zentralen Panel-Mitglieder, Professor Ernst-Ulrich von Weizsäcker, erläutert in einem Interview für das Hochschule-Pforzheim-Magazin bei Baden-TV die Hintergründe und die wichtigsten Ergebnisse. Der Geologe Prof. Friedrich-Wilhelm Wellmer geht in einem Interview auf die Frage ein, ob es eine geologisch Knappheit von Rohstoffen gibt. Er war lange Zeit der Präsident der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe BGR in Hannover.
Beide Interviews finden Sie hier.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Broadening our view on nanomaterials

Nanomaterialien wird häufig ein hohes Potenzial bezüglich zukünftiger Verbesserungen von Ressourceneffizienz und Ressourcenschonung zugesprochen. Die Bewertung von nanotechnischen Innovationen beschränkt sich jedoch häufig auf die Aspekte (Öko-) Toxizität, Release und Exposition. Für eine umfassendere Bewertung von Nanotechnologien insbesondere in frühen Phasen des Innovationszyklus sollen jedoch auch Aspekte des Sustainable Materials Management Berücksichtigung finden. Ein solcher, breiterer Ansatz zur Bewertung von Nanomaterialien wurde nun von Forschern der Uni Bremen entwickelt:

Article: Broadening our view on nanomaterials

Wigger, H., Zimmermann, T., & Pade, C. (2015). Broadening our view on nanomaterials: highlighting potentials to contribute to a sustainable materials management in preliminary assessments. Environment Systems and Decisions, 35(1), 110–128. doi:10.1007/s10669-014-9530-5

Veröffentlicht unter Veröffentlichungen, VÖs | Hinterlasse einen Kommentar

Doktoranden Summer School über Elektromobilität

Es ist mal wieder so weit. Nach dem erfolgreichen Workshop über Elektromobilität im letzten Jahr, findet dieses Jahr vom 1. – 5. Juni zusätzlich zu dem Workshop eine internationale summer school für Doktoranden im Hanse WissenschaftsKolleg in Delmenhorst statt.

Internationale Doktoranden können sich über diesen Link auf Reisemittelförderung durch den DAAD bewerben:

http://www.phd-renewable-energy.de/en/events/

Deadline ist der 13. April 2015.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

11th Industrial Symbiosis Research Symposium in Lausanne, Switzerland July 5-6th

The ISIE’s EID/IS section and the University of Lausanne is very happy to invite you to the…

11th Industrial Symbiosis Research Symposium (ISRS)

July 5 and 6 2015, Lausanne, Switzerland

 

Description

The Industrial Symbiosis Research Symbiosis is an annual event held by the ISIE section on eco-industrial development and industrial symbiosis (EID/IS section).

The symposium aims at bringing together researchers to exchange on current research activities and trends as well as to identify future research needs. The symposium is a unique opportunity to share recent information on field projects development in relation with research activities worldwide.

After each symposium, a publication or a concept note is written as a summary of all discussion and share with all participants to stimulate collaboration and the emergence of new research.

Venue

The Industrial Ecology Group of the University of Lausanne (IDYST Institute:http://unil.ch/idyst/home.html) hosts the workshop in collaboration with ISIE and the Swiss Federal Office of the Environment (FOEN: http://www.bafu.admin.ch/?lang=en).

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar